Informationen zum Coronavirus

Patienten­versorgung und Corona

Mund-Nasen-Bedeckung Krankenschwester

Umgang mit dem Coronavirus im Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen

Viele Patienten gehen derzeit verunsichert zu einer notwendigen Behandlung in das Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen. Werden Sie sich hier womöglich mit dem Coronavirus anstecken? Um Ihnen diese Angst zu nehmen, möchten wir Sie an dieser Stelle über unsere getroffenen Maßnahmen zu Ihrem persönlichen Patientenschutz aufklären.

Maßnahmen zum Patientenschutz

Hygiene- und Abstandsregeln

Im Fachrankenhaus Bethanien Hochweitzschen haben wir zur Gewährleistung Ihrer Sicherheit ein individuelles Hygienekonzept entwickelt. Wir arbeiten mit unseren Hygieneexperten und dem Gesundheitsamt des Landreises Mittelsachsen eng zusammen und nehmen stetig Anpassungen der geltenden Hygienemaßnahmen vor.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten sich an die bekannten Abstandsregeln und werden – sowohl zu Ihrem als auch zum eigenen Schutz – mit der bestmöglichen Schutzausrüstung ausgestattet.

Corona-Testungen

Sowohl die Patienten als auch unsere Mitarbeitenden des Fachkrankenhauses Bethanien Hochweitzschen werden konsequent auf das Coronavirus getestet. 

Zutritts­beschränkungen

Entsprechend der gültigen Allgemeinverordnung des Freistaates Sachsen passen wir die Zutrittsbeschränkungen und Besucherregeln im Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen kontinuierlich an. Alle Informationen zu den derzeit geltenden Besucherregeln, finden Sie hier.

Corona-Krisenstab

Der Corona-Krisenstab des Fachkrankenhauses Bethanien Hochweitzschen besteht aus einem etablierten Expertenteam. In regelmäßigen Besprechungen tagt dieser Krisenstab und gewährleistet so die Sicherheit unserer Patienten, Besucher und die unserer Mitarbeitenden.

Weitere Informationen zum Coronavirus