Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen

Ehrenamt im Krankenhaus

Grüne Damen und die Ev. Krankenhaushilfe

Wichtigste Aufgabe der Damen und Herren ist das Zuhören.

Sowohl am Krankenbett, als auch in anderen Situationen wird dem Einzelnen die Möglichkeit gegeben all die Dinge anzusprechen, die ihn bewegen. Die Erfahrung lehrt, dass Gespräche mit Außenstehenden gerne wahrgenommen werden.  Die grünen Damen und Herren unterliegen dabei auch der Schweigepflicht. Damit können sie frei mit allen Patienten sprechen und demnach auch ein Vertrauensverhältnis aufbauen.

Weiterhin begleiten die Damen und Herren Spaziergänge oder in die Cafeteria, bieten den Patienten Freizeitbeschäftigungen an oder machen Besorgungen.

Die Voraussetzung für diese ehrenamtliche Tätigkeit ist die Bereitschaft

  • Zeit zu haben,
  • zum Zuhören,
  • zum Sprechen,
  • für Aufmerksamkeiten.

Wer sich für die Tätigkeit entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, dass es sich um ein regelmäßiges Ehrenamt handelt, das einmal pro Woche einen Besuch in Hochweitzschen verlangt. Fahrtkosten werden als Aufwandsentschädigung ausgeglichen.

Wer Interesse hat, ehrenamtlich Patienten im Fachkrankenhaus Bethanien zu betreuen, wendet sich an die Pflegedienstdirektorin Petra Hundrieser.

Petra Hundrieser Pflegedirektorin